Nun, wo die echte Waldmaus lebt, kann man im Menü unter "Die Waldmaus" erfahren. Uns geht es in diesem Artikel viel mehr darum, wo man die Neumühler Waldmaus finden kann.

Die Neumühler Waldmaus findet sich auf verschiedene Weisen: Mit dem Auto, dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln. Parkplätze für Autos stehen auf dem Platz vor der Freiwilligen Feuerwehr oder auf dem Fest- und Gemeindeplatz zur Verfügung. 

Fahrplanauskunft Bahn / Bus

 

 

    

Deutschlandkarte               Thüringen                                          Wandergebiet Greiz-Neumühle-Berga

 

  Wandergebiet Waldmaus

Wandergebiet Neumühle/Elster                                                   Naturlehrpfad Waldmaus

 

Zum Vergrößern auf die Karten klicken.


NEUMÜHLE / ELSTER

Neumühle/Elster ist ein Stadtteil der Stadt Greiz im Landkreis Greiz in Thüringen. Bis zum 30. Dezember 2019 war Neumühle eine eigenständige Gemeinde. 

Die „Neue Mühle“ wurde um 1345 als zweite Wassermühle des Gebiets von einem Müller der gegenüberliegenden Knottenmühle erbaut. 1449 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung als „Newmöle“. Die Mühle kam 1663 für fast 300 Jahre in Besitz der Familie Schaller, woher sich der frühere Name „Schallermühle“ ableitet. Seit 1956 wird die Mühle nun durch die Familie Sterner betrieben, die Mühle heißt seitdem offiziell „Sternermühle“.

Rund um die Mühle entstand die heutige Siedlung „Neumühle“, die später Namensgeber für die Gemeinde und den Stadtteil wurde. 1890 wurde diese durch den „Verband vogtländischer Gebirgsvereine“ zur Sommerfrische und später zum Luftkurort ernannt.

Mehr zu unserem wunderschönen Ort erfahren Sie auf der neu gestalteten Homepage: www.neumuehle-elster.de


    Statistik:                            Koordinaten:    50° 42' 6'' N, 12°10' 3'' O

Höhe: 250m NN

Fläche: 8,43 Km²

Einwohner: ca. 421 (2018)     

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Neumühle/Elster, vom 20.01.2020, 20:07 Uhr)

  

Das Neumühler Wappen


 

Die Homepage unseres Ortes: